Plätzchen mit Baileys-Ganache

So kurz vor Weihnachten benötige ich nochmal richtig Nervennahrung, da sind die Plätzchen mit Baileys-Ganache genau richtig. Im Büro bricht vor Jahresende nochmal Hektik und Panik aus. Immerhin habe ich bereits alle Weihnachtsgeschenke besorgt, die ich nur noch verpacken muss. Meistens hebe ich mir das für den 23. Dezember oder Heiligabend auf, so komme ich dann noch endgültig in Weihnachtsstimmung. Meine Liebsten wissen, dass ich nicht gerade die Meisterin im Geschenke verpacken bin, aber zum Glück gibt es für solche Zwecke Klebeband. Dieses Wochenende werde ich nochmal zum Plätzchen backen nutzen, damit die Vorräte für die Weihnachtsfeiertage gesichert sind.

Bei den Plätzchen mit Baileys-Ganache habe ich mich dieses Mal für einen Mürbeteig ohne Ei entschieden, der Teig ist dadurch aber nicht ganz so geschmeidig. Ich habe den Teig über Nacht in den Kühlschrank gelegt, so war er aber sehr fest geworden. Um ihn dann ausrollen zu können, habe ich ihm ein paar Minuten Zimmertemperatur gegönnt. Der Teig sollte am besten nur wenige Male ausgerollt werden, denn umso mehr Mehl zusätzlich in den Teig kommt umso brüchiger wird er.

Da die weiße Schokolade und der Baileys zusammen nur leicht erwärmt werden, bleibt der Baileys-Geschmack und Alkohol gut erhalten. Die Baileys-Ganache wird beim Abkühlen fest, so können die Plätzchen mühelos in einer Blechdose übereinander gestapelt werden. Die Plätzchen sind gut gekühlt etwa eine Woche haltbar.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Plätzchen backen und macht euch eine schöne Weihnachtszeit.

Plätzchen mit Baileys-Ganache

Plätzchenteig
100 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
10 g Backkakao
100 g Butter oder Margarine

Baileys-Ganache
100 g weiße Schokolade
50 g Baileys

– für den Plätzchenteig alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und vermischen
– nun die Butter oder Margarine hinzufügen und mit dem Rührgerät mit Knethaken oder der Küchenmaschine gut durcharbeiten
– den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten
– sollte der Teig zu sehr kleben, dann den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für eine Weile in den Kühlschrank legen
– den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen
– den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und nach Belieben Motive ausstechen, dabei gleich viele mit und ohne Motiv in der Mitte ausstechen
– die Plätzchen für etwa 10 Minuten im mittleren Einschub backen
– anschließend zum Abkühlen die Plätzchen mit dem Backpapier auf ein Kuchenrost ziehen

– die weiße Schokolade zusammen mit dem Baileys über dem Wasserbad vorsichtig erwärmen
– sobald die Schokolade weich wird, beides mit einem Teelöffel gut verrühren
– wenn sich alles verbunden hat sofort vom Wasserbad nehmen
– die Ganache nun ein wenig abkühlen lassen, bis sie langsam anzieht und fester wird

– nun mit einem Teelöffel die Ganache auf die Plätzchen geben, ein weiteres Plätzchen mit Motiv darauf legen und leicht andrücken
– bei Zimmertemperatur so lange auf dem Backpapier liegen lassen, bis die Ganache fest geworden ist
– die Plätzchen können nun in eine Blechdose gestapelt werden

Ihr möchtet eure Plätzchendosen mit weiteren Sorten füllen? Dann habe ich noch einige Empfehlungen für euch:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: