Käsekuchen mit Mürbeteig und Erdbeeren

Käsekuchen mit Erdbeeren backen

Nachdem ich zwei Wochen nicht gebacken habe, weil momentan einfach so viel los ist und ich gefühlt die letzten zwei Jahre in einem Sommer nachhole, habe ich mich als erstes für einen Käsekuchen mit Erdbeeren entschieden. Eine gute Wahl!

Käsekuchen schmeckt immer

Ich hatte so Lust auf einen Käsekuchen, so richtig schön cremig und sommerlich sollte er sein. Bei Käsekuchen werde ich aber auch immer schwach. Ebenso kann ich mir bei meiner Familie immer sicher sein, dass kein Stück übrig bleibt.

Erdbeeren und Käsekuchen ein perfektes Team

Dass Käsekuchen und Erdbeeren eine gute Kombination sind, hat sich schon bei dem Rezept für den Erdbeer-Käsekuchen bestätigt. Da ich aber selten ein Rezept mehrmals backe, wollte ich diesmal einen Käsekuchen mit einer extra dicken Quarkschicht backen. Frische Erdbeeren, leckere Käsekuchenmasse und Mürbeteig treffen so auf einer Kuchengabel genau meinen Geschmack. Und hoffentlich auch euren? Meine Testesser waren jedenfalls wieder sehr begeistert.

Käsekuchen mit Erdbeeren

wir sagen zu Käsekuchen auch Quarktorte

Es hätte mich auch gewundert, wenn ich damit nicht den Geschmack meiner Familie getroffen hätte. Habe ich doch unser liebstes Rezept von Oma, nämlich ihre legendäre Quarktorte abgewandelt und mit frischen Erdbeeren serviert. Kennt ihr den Begriff „Quarktorte“? Als Kind habe ich nie verstanden, warum meist das Wort „Käsekuchen“ verwendet wird. Da ist doch gar kein Käse drin? Omas Version bestand ausschließlich aus Quark und enthielt keine weiteren Milchprodukte, so nannten wir unseren liebsten Kuchen eben Quarktorte.

Käsekuchen mit Erdbeeren

ciao, Erdbeersaison

Mit dem Rezept für den Käsekuchen verabschiede ich für dieses Jahr die Erdbeersaison. Meiner Meinung nach verging diese auch wieder viel zu schnell. Ich habe zwar wieder einige leckere Sachen mit den süßen Früchten gebacken, aber irgendwie habe ich jedes Jahr das Gefühl, ich hätte die Saison noch mehr ausnutzen sollen. Und so sage ich „ciao, liebe Erdbeersaison, bis nächstes Jahr“.

Damit ihr den Käsekuchen mit Erdbeeren jetzt aber noch ganz schnell nach backen könnt, folgt hier das Rezept:

Käsekuchen mit Erdbeeren

Käsekuchen mit Erdbeeren

(26er Springform)

Mürbeteig
250 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
80 g weiche Butter

Quarkfüllung
750 g Magerquark
4 Eigelb
1 Pck. Puddingpulver Vanillegeschmack
2 Pck. Vanillezucker
100 g Zucker
1 Pck. geriebene Zitronenschale

Erdbeer-Belag
500 g Erdbeeren
1 Pck. Tortenguss
2 EL Zucker

– den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen
– Springform mit Backpapier auslegen oder fetten
– für den Mürbeteig zuerst Mehl mit Backpulver mischen, dann alle übrigen Zutaten hinzufügen und miteinander verkneten, entweder mit dem Rührgerät mit Knethaken oder mit den Händen
– den Teig in der Springform verteilen und andrücken, dabei einen etwa 2 cm hohen Rand formen
– alle Zutaten für die Quarkfüllung in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen glatt rühren
– die Quarkmasse auf den Mürbeteig geben
– den Käsekuchen nun 60 Minuten im unteren Drittel backen
– falls zum Ende der Backzeit (nach etwa 45-50 Minuten) die Oberfläche zu dunkel wird, den Käsekuchen mit Alufolie abdecken und fertig backen
– anschließend den Käsekuchen in der Springform auf einem Kuchenrost auskühlen lassen

– Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden
– die Erdbeerscheiben gleichmäßig auf dem abgekühlten Käsekuchen verteilen
– den Tortenguss mit dem Zucker nach Packungsanleitung zubereiten und über die Erdbeeren geben
– anschließend im Kühlschrank kalt stellen
– erst wenn der Käsekuchen richtig kalt ist und der Tortenguss fest, dann erst den Springformrand lösen und den Käsekuchen auf eine Tortenplatte setzen

Käsekuchen mit Erdbeeren
Käsekuchen mit Erdbeeren

Auf dem Blog gibt es schon einige Rezepte mit Erdbeeren. Schaut euch also gerne weiter um. Wie wäre es z.B. mit diesen Köstlichkeiten hier:

Verlinkt mich gerne auf Instagram @katrins_backblog oder lasst mir einen Kommentar da, wenn ihr ein Rezept ausprobiert habt. Ich würde mich freuen.

Liebe Grüße,
Katrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: