Vanille-Eierschecke

In Sachsen ein echter Klassiker: die Eierschecke. Und doch gibt es sie in ganz vielen verschiedenen Varianten: mit Mürbeteig oder Hefeteig, mit oder ohne Rosinen, mit Puderzucker oder Zuckerkruste…

Vanille-Eierschecke

Hefeteig
50 g Butter oder Margarine
200 g Mehl
21 g frische Hefe
40 g Zucker
75 ml Milch
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei

Quarkbelag
80 g weiche Butter
150 g Zucker
3 Eier
1 kg Magerquark
50 g gemahlene Mandeln

Vanilleguss
2 Pck. Pudding-Pulver Bourbon-Vanille
500 ml Milch
250 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
4 Eigelb
4 Eiweiß

Puderzucker zum Bestäuben

Butter oder Margarine zerlassen. Mehl in eine Schüssel geben, Hefe in die Mitte hinein bröckeln, etwas von dem Zucker und etwas von der Milch hinzufügen und vorsichtig verrühren. 15 Minuten stehen lassen.

Restlichen Zucker, Vanillezucker, Ei, flüssige Butter oder Margarine und restliche Milch hinzufügen. Mindestens 5-10 Minuten mit Rührgerät oder Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Für den Quarkbelag Butter und Zucker geschmeidig rühren. Eier nach und nach auf höchster Stufe unterrühren. Quark und Mandeln unterheben.

Für den Vanilleguss Pudding-Pulver mit etwas von der Milch verrühren. Restliche Milch, Butter, Zucker und Vanillezucker zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und das angerührte Pudding-Pulver hinzufügen. Nochmals aufkochen. Eigelb mit etwas von dem Pudding verrühren, dann unter den warmen Pudding rühren. Abkühlen lassen.

Backofen vorheizen. Ober-/ Unterhitze 190° C. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten. Den Teig in einer gefetten Fettpfanne oder Backblech mit Backrahmen auf ca. 30×40 ausrollen. Den Quarkbelag darauf geben und glattstreichen.

Eiweiß steif schlagen und unter den Pudding heben. Den Pudding auf der Quarkmasse verteilen und ebenfalls glattstreichen. In den Backofen schieben und für ca. 45 Minuten backen. Auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: