After Eight Muffins – schokoladiges Soulfood

Keine Sorge, die After Eight Muffins (Markennennung, unbezahlte Werbung) kann man natürlich auch schon vor acht Uhr essen. Ist hier eigentlich acht Uhr abends oder morgens gemeint? Nachmittags zum Kaffee lassen sich die Muffins jedenfalls sehr gut vernaschen, das habe ich erfolgreich getestet. Die Muffins sind super saftig und schokoladig, aber nicht zu übertrieben süß. Der Minzgeschmack ist dabei sehr gut zu wahrzunehmen. Ich liebe diese Kombination aus dunkler Schokolade und Minze bei Süßigkeiten oder Eis.

Schokoladiges Soulfood kommt aktuell genau richtig, denn während ich den Beitrag schreibe, lässt der Sommer gerade etwas zu wünschen übrig. Um nicht zu sagen, dass es sich schon fast wie Herbst anfühlt. Eigentlich möchte ich noch gar nicht an die kühle Jahreszeit denken, denn gefühlt war der Sommer doch viel zu kurz. Aber wenn es kühler wird, bekomme ich auch wieder mehr Lust auf Schokolade und ich freue mich schon wieder darauf schokoladige Nervennahrung zu backen. So hat auch der Herbst seine schönen Seiten.

Am besten lassen sich die Täfelchen in kleine Stücke schneiden, wenn die Schokolade direkt aus dem Kühlschrank kommt und ein scharfes Messer mit einer glatten Klinge verwendet wird. Dabei die Täfelchen am besten einzeln schneiden und direkt vom Schneidbrett oder Teller weiter verarbeiten, ansonsten kleben die Stückchen durch die Minzfüllung schnell wieder aneinander.

After Eight Muffins
(12 Stück)

150 g weiche Butter oder Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
20 g Backkakao
3 Eier
175 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g After Eight (gut gekühlt)

– Muffinblech mit Papierförmchen auslegen
– Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen
– Butter, Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz cremig aufschlagen
– die Eier nacheinander hinzufügen und auf höchster Stufe aufschlagen, bis sich alles gut verbunden hat
– Mehl, Backkakao und Backpulver in einer Schüssel mischen
– die Mehlmischung in die Rührschüssel sieben
– alles kurz, aber gründlich verrühren
– die After Eight klein schneiden (das funktioniert am besten, wenn diese direkt aus dem Kühlschrank kommen) und die Hälfte unter den Teig rühren
– den Teig in die Muffinförmchen verteilen
– die übrigen After Eight Stückchen auf den Teig geben
– im mittleren Einzug für 25 Minuten backen
– die Muffins aus dem Blech nehmen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: