weiche Lemon Cheesecake Cookies

weiche Lemon Cheesecake Cookies

Was passiert, wenn man Lust auf Cookies und Cheesecake gleichzeitig hat? Genau, es entstehen Cheesecake Cookies. Aber es sind keine klassischen Cookies, die schön knusprig sind, sondern diese hier sind weich.

ohne Kekse – ohne mich

Als ich letztens zu meiner Familie sagte, dass es die nächsten selbst gebackenen Kekse erst im Herbst wieder geben wird, durfte ich in enttäuschte und teilweise entsetzte Gesichter schauen. Die Lemon Cheesecake Cookies gehen allerdings nicht als klassische Kekse durch, weil sie nicht knusprig sind. Aber auch wenn hier auf dem Blog unterjährig Keksrezepte nicht so gefragt sind wie zur Weihnachtszeit, wird wohl trotzdem ab und zu ein neues dazukommen. 

Eisportionierer für Cookies verwenden

Meinen Teig für die Käsekuchen-Kekse habe ich mit einem Eisportionierer auf das Backblech gegeben, so sind alle Cookies schön gleichmäßig rund geworden. Außerdem haben sie eine kleine Kuppel bekommen, die fast ein bisschen an die Form von Amerikanern erinnert. Ihr könnte den Teig aber genauso gut mit zwei Esslöffeln portionieren.

so werden die Cookies schön weich

Die Cookies dürfen nicht zu lange im Backofen bleiben, da sie sonst austrocknen. Fertig sind sie, wenn die Oberfläche fest ist. Dazu am besten vorsichtig mit einem Finger darauf tippen. Anschließend die Cookies vorsichtig mit dem Backpapier auf ein Kuchenrost ziehen, diese werden beim Abkühlen dann noch ein bisschen fester.

Limettenabrieb sorgt für Frische

Um den Cookies ein bisschen Aroma zu geben, habe ich Bio-Limettenabrieb aus dem Tütchen verwendet. Natürlich kann auch die Schale von frischen Limetten verwendet werden. Dann sollte ebenso auf Bioqualität geachtet werden und es wird etwa ein Teelöffel Limettenabrieb benötigt.

Weiche Lemon Cheesecake Cookies

(etwa 17 Stück)

200 g Frischkäse
90 g Butter
175 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanille-Extrakt
150 g Mehl
90 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Pck. Limettenabrieb (z.B. von RUF)
Puderzucker zum Bestäuben

– alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben
– den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen
– den Frischkäse und die Butter mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine hell aufschlagen
– den Zucker hinzufügen und gut unterrühren
– die Eier und das Vanille-Extrakt hinzugeben und ebenfalls gut unterrühren
– Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Salz und Limettenabrieb in einer Schüssel vermischen
– die Mehlmischung in die Rührschüssel geben und kurz, aber gründlich, alles verrühren
– Backpapier auf das Backblech legen
– mit einem Eisportionierer oder zwei Esslöffeln die Teigportionen auf das Backblech geben, dabei unbedingt genügend Platz dazwischen lassen
– den übrigen Teig nacheinander verarbeiten, der Teig reicht etwa für 2-3 Backbleche
– die Cookies für etwa 15 Minuten backen (sind die Cookies etwas kleiner, dann nach 11 Minuten schon mal nachsehen)
– die Cookies sind fertig, wenn sie eine feste Oberfläche haben, aber noch weich und hell sind
– auf einem Kuchenrost auskühlen lassen
– die abgekühlten Cookies noch mit Puderzucker bestäuben und in einer luftdichten Dose aufbewahren

Ein Kommentar zu “weiche Lemon Cheesecake Cookies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: