Hörnchen mit Nuss-Nougat-Creme

Die einfachsten Sachen sind doch auch oftmals die besten. Ich mag solche Rezepte, bei denen man alles Zuhause hat und einfach los legen kann. Für die Hörnchen mit Nuss-Nougat-Creme dürften die meisten Zutaten in jeder Küche vorhanden sein. Zum Glück gibt es Hefe mittlerweile wieder überall zu kaufen, außerdem habe ich davon immer einen kleinen Vorrat, wie auch von anderen Grundzutaten.

Rezepte mit zu vielen fremden oder außergewöhnlichen Zutaten haben mich in der Vergangenheit schon öfters davon abgehalten, diese nach zu backen. Ich kaufe ungern spezielle Lebensmittel, für die ich dann keine weitere Verwendung habe. Wenn ich jetzt ein interessantes Rezepte finde, dann versuche ich darin einzelne Komponenten zu ersetzen und diese ein bisschen alltagstauglicher zu gestalten.

Das Rezept für die Hörnchen habe ich in meinem Lieblingsbackbuch gefunden. Für die Füllung habe ich eine Nuss-Nougat-Creme verwendet, so sind die Hörnchen super schnell gebacken.

Die Hörnchen mit Nuss-Nougat-Creme können es locker im Vergleich mit Schoko-Croissants aufnehmen. Egal ob zum Frühstück oder als Kleinigkeit zum Nachmittagskaffee, die Hörnchen sind einfach super lecker. Werden die Hörnchen luftdicht verpackt und kühl gelagert, dann sind sie auch am nächsten Tag noch wie frisch gebacken.

Also jetzt mal ganz schnell alle Zutaten in der Küche zusammen suchen und ruck zuck die Hörnchen nachbacken:

Hörnchen mit Nuss-Nougat-Creme
(etwa 12-14 Stück)

375 g Mehl
1 Pck. Trockenbackhefe
1/2 TL Salz
1 EL flüssiger Honig
175 ml lauwarmes Wasser
70 g weiche Butter oder Margarine

Nuss-Nougat-Creme
2 EL Milch

30 g Zartbitterschokolade

– Mehl und Trockenbackhefe in eine Rührschüssel geben und gut vermischen
– Salz, Honig, lauwarmes Wasser und Butter oder Margarine hinzufügen
– mit der Küchenmaschine etwa 10 Minuten kneten
– den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat (etwa 30 Minuten)
– den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und in zwei gleich große Portionen teilen
– eine Hälfte auf etwa 20 x 45 cm ausrollen
– nun den Teig in 6 -7 Dreiecke schneiden
– etwa 1 Teelöffel Nuss-Nougat-Creme auf die untere, breite Kante geben
– die Dreiecke vom breiten Ende hin zur Spitze locker aufrollen und zu Hörnchen formen
– auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen
– nochmals zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen
– währenddessen die zweite Teighälfte genauso verarbeiten
– den Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen
– die Hörnchen mit der Milch bestreichen
– jedes Blech für etwa 25 Minuten backen (nacheinander)
– die Hörnchen vom Backblech auf ein Kuchenrost ziehen und abkühlen lassen

– die Schokolade in Stückchen brechen und in einen Gefrierbeutel geben
– in eine Tasse oder Schüssel heißes, aber nicht kochendes, Wasser füllen und den Gefrierbeutel mit der Schokolade hineinlegen bis diese schön flüssig geworden ist
– eine Ecke von dem Gefrierbeutel abschneiden und die Hörnchen mit der Schokolade verzieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: