Marmorkuchen

Marmorkuchen

Die Blätter verfärben sich, es wird kühler und langsam kommt Herbststimmung auf. Da darf es zum Kaffee auch mal wieder ein klassischer Marmor-Gugelhupf mit Schokoglasur und bunten Streuseln sein.

So habe ich heute mein liebstes Marmorgugelhupf-Rezept für euch dabei. Ob zum Frühstück, zum gemeinsamen Kaffeetrinken oder als Nervennahrung bei der Arbeit: Gugelhupf schmeckt einfach immer.

Marmorkuchen

220 g Butter/ Margarine
160 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
250 g Mehl
50 g Speisestärke
4 TL Backpulver
175 ml Milch
25 g Kakaopulver
2 EL Milch

dunkle Kuchenglasur
bunte Streusel

– Backofen vorheizen: Ober- und Unterhitze 180 Grad
– Butter oder Margarine auf höchster Stufe geschmeidig rühren
– Zucker, Vanillezucker und Salz nach und nach unterrühren bis eine gebundene Masse entstanden ist
– Eier einzeln und je etwa eine halbe Minute unterrühren
– Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, abwechselnd mit der Milch kurz auf mittlerer Stufe unterrühren
– etwa die Hälfte des Teiges in eine Napfkuchenform (gefettet, gemehlt) füllen
– Kakaopulver sieben und mit der Milch unter den restlichen Teig rühren
– den dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen und mit einer Gabel leicht durch die Teigschichten ziehen
– die Form auf dem Rost (unteres Drittel) in den vorgeheizten Backofen schieben und für 60 Minuten backen
– den Kuchen etwa 30 Minuten in der Form auskühlen lassen, anschließend stürzen und auf einem Kuchenrost vollständig erkalten lassen
– mit Kuchenglasur überziehen und nach Belieben mit Streuseln dekorieren

Marmorkuchen

klassischer Marmor-Gugelhupf mit Schokoglasur und bunten Streuseln
Gericht Gugelhupf
Küche Deutschland
Keyword Gugelhupf, Marmorkuchen
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 1 Stunde

Zutaten

  • 220 g Butter/ Margarine
  • 160 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 4 TL Backpulver
  • 175 ml Milch
  • 25 g Kakaopulver
  • 2 EL Milch
  • dunkle Kuchenglasur
  • bunte Streusel

Anleitungen

  • Backofen vorheizen: Ober- und Unterhitze 180 Grad
  • Butter oder Margarine auf höchster Stufe geschmeidig rühren
  • Zucker, Vanillezucker und Salz nach und nach unterrühren bis eine gebundene Masse entstanden ist
  • Eier einzeln und je etwa eine halbe Minute unterrühren
  • Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, abwechselnd mit der Milch kurz auf mittlerer Stufe unterrühren
  • etwa die Hälfte des Teiges in eine Napfkuchenform (gefettet, gemehlt) füllen
  • Kakaopulver sieben und mit der Milch unter den restlichen Teig rühren
  • den dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen und mit einer Gabel leicht durch die Teigschichten ziehen
  • die Form auf dem Rost (unteres Drittel) in den vorgeheizten Backofen schieben und für 60 Minuten backen
  • den Kuchen etwa 30 Minuten in der Form auskühlen lassen, anschließend stürzen und auf einem Kuchenrost vollständig erkalten lassen
  • mit Kuchenglasur überziehen und nach Belieben mit Streuseln dekorieren

Auf meinem Blog findet ihr mittlerweile einige tolle Gugelhupf-Rezepte, da ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei:

Verlinkt mich gerne auf Instagram @katrins_backblog oder lasst mir einen Kommentar da, wenn ihr ein Rezept ausprobiert habt. Ich würde mich freuen.

Liebe Grüße,
Katrin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: