Trüffelcreme-Törtchen

Beitrag enthält unbezahlte Werbung, Werbung aus Überzeugung

Wenn ich mir mein eigenes Geburtstagstörtchen backe, dann mache ich das natürlich genau nach meinem Geschmack.

Ich liebe die Pralinen von der Confiserie Burg Lauenstein. Für die Füllung habe ich also die „Trüffelcreme – Marc de Champagne“ gewählt. Kombiniert mit frischen Himbeeren war das Törtchen wirklich super lecker.
Ihr könnt natürlich auch euren Lieblingsschokoaufstrich verwenden.

Eingefärbt habe ich zum ersten Mal mit „RUF natürliche Farben pink“. Ich finde es super, dass immer mehr Produkte mit natürlichen Zutaten angeboten werden, anstatt mit jede Menge E-Nummern. Und ich war über die Farbwirkung überrascht. Wer den Farbton etwas zarter möchte, sollte vorsichtiger dosieren.

Trüffelcreme-Törtchen
(Springform 18 cm)

Biskuit
2 Eier
60 g Zucker
1 Pck. RUF Kokosblüten-Tonka-Zucker
1 Prise Salz
20 g gemahlene Mandeln
50 g Mehl
15 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Füllung
200 g Mascarpone
75 g Schlagsahne
100 g Lauensteiner Trüffelcreme – Marc de Champagne
4 TL San Apart

250 g Himbeeren

Einstreichen
125 g Schlagsahne
50 g Mascarpone
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. RUF natürliche Farben pink

– Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen
– Eier 1 Minute schaumig aufschlagen
– Zucker, Kokosblüten-Tonka-Zucker und Salz hinzufügen, 10 Minuten aufschlagen
– Mehl, Speisestärke, gemahlene Mandeln und Backpulver in einer Schüssel mischen, auf die Eimasse sieben, vorsichtig unterheben
– Backform mit Backpapier auslegen
– Teig darauf verteilen, glatt streichen
– etwa 25 Minuten backen (unteres Drittel), Stäbchenprobe machen!
– aus der Form lösen, stürzen und abkühlen lassen
– Biskuit 2-mal waagerecht durchschneiden, so dass 3 Böden entstehen
– den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und den gesäuberten Springformrand darum stellen

– Himbeeren waschen und trocknen lassen

– Mascarpone, Sahne, Trüffelcreme und San Apart miteinander aufschlagen
– die Hälfte davon auf den ersten Biskuitboden geben und die Hälfte der Himbeeren darauf verteilen
– zweiten Biskuitboden darauf legen und die übrige Creme und Himbeeren darauf verteilen
– dritten Biskuitboden darauf legen und etwas andrücken
– für mindestens 3 Stunden oder über Nacht mit Folie abgedeckt in den Kühlschrank stellen

– Schlagsahne, Mascarpone, Sahnesteif und natürliche Farbe miteinander aufschlagen
– etwa 2/3 davon zum Einstreichen und den Rest zum dekorieren verwenden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: